Zertifizierung Deustches Wandersiegel Premiumweg

Der Premiumwanderweg SeeGang verbindet auf schönste Wanderweise die Städte Überlingen und Konstanz und führt über mehrere Etappen zu den landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten des Überlinger Sees. Dieser Streckenwanderweg entspricht auf über 50 km den höchsten Ansprüchen der Wanderer und wurde deshalb 2014 mit dem „Deutschen Wandersiegel für Premiumwanderwege“ ausgezeichnet.

Nach dem Bewertungsschlüssel wurden 61 Erlebnispunkte für den SeeGang ermittelt – das bedeutet der SeeGang ist der drittbeste Premiumwanderweg Deutschlands.

Premium WanderwegUm dieses Wandersiegel zu erhalten, muss ein Weg besondere Ziele, viele Höhepunkte und eine interessante Wegführung vorweisen. All das bietet der SeeGang natürlich! Liebliche Landstriche, tiefe Schluchten und Tobel, Streuobstwiesen, wildromantische Ruinen und verwunschene Waldpfade wechseln sich bei der mehrtägigen Wandertour mit spektakulären Ausblicken auf den Bodensee ab. Die Wanderung des SeeGangs kann in allen Orten gestartet werden. An den Startpunkten informieren Portaltafeln über wichtige Hinweise zum Wegeverlauf und Höhenprofil. Von dort ist der SeeGang über ausgewiesene Zuwege erreichbar. Großen Wert wurde auch auf eine wanderfreundliche Beschilderung gelegt. Damit Sie immer auf dem richtigen Weg bleiben, ist der SeeGang in beide Richtungen vollständig beschildert. Und um die hohe Qualität des Weges langfristig aufrechterhalten zu können, wird der Weg regelmäßig kontrolliert und gepflegt. Mit dem SeeGang versprechen wir Ihnen Premiumwandervergnügen fernab des Alltags – wann stechen Sie in SeeGang?

Deutsches Wandersiegel Premiumweg

deutsches-wandersiegelPremiumwege sind Wanderwege, die mit dem Deutschen Wandersiegel des Deutschen Wanderinstituts e.V. ausgezeichnet wurden. Es handelt sich um ein Prädikat für Wanderwege ab einer Länge von sechs Kilometern, das in den Jahren 2000 bis 2002 entwickelt wurde. Das Deutsche Wandersiegel macht die Qualität von Wanderwegen messbar und erfasst die Stärken und Schwächen genau und objektiv. Die ausgezeichneten Premiumwege sollen höchste Erlebnisqualität, ein sicheres Leitsystem und naturnahe Wegeformate garantieren. Das Deutsche Wandersiegel beruht auf einem Kriterienkatalog, der die Stärken und Schwächen eines Wanderweges erfasst. Dieser Katalog wurde zu Ende der 90er Jahre von den Marburger Projektpartner Wandern entwickelt. Er beruht auf den Wünschen und Gewohnheiten der Wanderer, die durch die seit 1998 regelmäßig durchgeführten Profilstudien untersucht werden. Seit Februar 2011 ist das Wandersiegel für Premiumwege nun auch europaweit geschützt und wird in den jeweiligen Landessprachen verliehen.

Anforderungen
Die Zertifizierung erfolgt mit Hilfe des Kriterienkataloges. Dieser besteht aus 34 Kriterien, die für jeden Kilometer des Wanderweges die Überprüfung von knapp 200 Merkmalen fordern. Einzelne Themenbereiche des Kriterienkataloges sind u.a. das Wegeformat, Natur und Landschaft, Kultur und Zivilisation, das Wanderleitsystem sowie übergreifende Kriterien wie Abwechslung, Ausgewogenheit oder Naturnähe. Der Weg wird in 1-km-Abschnitte untergliedert. Daraufhin erfolgt die Bewertung über Punktegewinne- und Abzüge. Als Ergebnis erhält man mit Hilfe dieser Methode für jedes Kriterium ein kilometergenaues Verlaufsdiagramm über die Stärken und Schwächen des untersuchten Wanderweges. Es gilt die obligatorischen Kernkriterien zu erfüllen und eine Mindestzahl an Erlebnispunkten zu erlangen, um das Wandersiegel für drei Jahre verleihen zu können. Während dieser Zeit darf die Wort-Bild-Marke zu werblichen Zwecken verwendet werden. Nach dieser Zeit ist eine Nachzertifizierung notwendig.
Zum Wanderinstitut
Quelle: Deutsches Wanderinstitut e.V., www.wanderinstitut.de, 2016